News

17 Apr 2023

Umweltauswirkungen der 1,3 Mrd. Einwohner Indiens und des wachsenden Marktes für Unterhaltungselektronik

Die Unterhaltungselektronikbranche ist sowohl weltweit als auch in Indien selbst ein schnell wachsender Sektor.

Aus einem Bericht der India Brand Equity Foundation geht hervor, dass der Markt für Unterhaltungselektronik in Indien im Jahr 2020 einen Wert von 13,8 Milliarden US-Dollar hatte und zwischen 2021 und 2026 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 14,5 % wachsen soll.

Die Unterhaltungselektronikbranche in Indien wird vor allem durch die wachsende Nachfrage nach Smartphones, Fernsehgeräten, Laptops und anderen elektronischen Geräten angetrieben. Im Jahr 2020 erreichte der Smartphone-Absatz in Indien einen Rekordwert von 150 Millionen Stück, was das Land zum zweitgrößten Smartphone-Markt der Welt nach China macht. Die steigende Nachfrage nach elektronischen Geräten wird durch eine Reihe von Faktoren angeheizt, darunter das steigende verfügbare Einkommen, die zunehmende Verstädterung und die Verfügbarkeit von erschwinglichen Geräten auf dem Markt. Infolgedessen wird erwartet, dass der Markt für Unterhaltungselektronik in Indien in den kommenden Jahren weiterhin schnell wachsen wird.

Das rasche Wachstum der Unterhaltungselektronikindustrie hat jedoch auch Bedenken hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Umwelt aufkommen lassen. Für die Herstellung und den Betrieb elektronischer Geräte wird Energie benötigt, und ihre Entsorgung kann zu Umweltverschmutzung führen. Einem Bericht der Universität der Vereinten Nationen zufolge fielen in Indien im Jahr 2016 2 Millionen Tonnen Elektroschrott an, und es wird erwartet, dass diese Zahl bis 2025 auf 5,2 Millionen Tonnen ansteigen wird.

Auch die Produktion elektronischer Geräte trägt zu den Treibhausgasemissionen bei. Einem Bericht der Internationalen Energieagentur zufolge stieg der weltweite Energieverbrauch elektronischer Geräte und Netzwerke 2019 um 4 % und machte damit rund 1 % des gesamten weltweiten Stromverbrauchs aus. Der Bericht schätzt auch, dass der Energieverbrauch dieser Geräte und Netzwerke weiter steigen wird, was auf die zunehmende Nutzung von Rechenzentren und Cloud-Diensten zurückzuführen ist.

Um die Auswirkungen der Unterhaltungselektronikindustrie auf die Umwelt zu mindern, haben die indische Regierung und die Industrie verschiedene Initiativen ergriffen.

Erstens hat die indische Regierung mehrere politische Maßnahmen und Vorschriften eingeführt, um die Umweltauswirkungen der Unterhaltungselektronikindustrie zu bekämpfen. Eine dieser Maßnahmen sind die E-Waste Management Rules, die darauf abzielen, die Entsorgung von Elektroschrott zu regeln und das Recycling zu fördern. Die Vorschriften schreiben vor, dass Elektroschrott von zugelassenen Recyclinganlagen gesammelt und recycelt werden muss, und verpflichten die Hersteller, den von ihren Produkten erzeugten Elektroschrott zu sammeln und zu entsorgen.

Neben den Vorschriften für die Entsorgung von Elektroschrott hat die indische Regierung auch mehrere andere Initiativen zur Förderung nachhaltiger Praktiken in der Branche gestartet. So hat die Regierung beispielsweise das Nationale Programm für die Speicherung von Batterien mit fortschrittlicher Chemie eingeführt, um die Verwendung fortschrittlicher Batterietechnologien im Land zu fördern. Das Programm zielt darauf ab, die Umweltauswirkungen der Batterieherstellung und -entsorgung zu verringern, indem das Recycling gefördert und nachhaltige Batterietechnologien entwickelt werden.

Auch in Indien haben Akteure der Branche Initiativen zur Förderung nachhaltiger Praktiken in der Unterhaltungselektronikbranche ergriffen. Eine dieser Initiativen sind Ökodesign-Programme, die darauf abzielen, die Umweltauswirkungen elektronischer Geräte während ihres gesamten Lebenszyklus zu verringern. Beim Ökodesign geht es darum, Produkte mit Blick auf die Umwelt zu entwerfen, z. B. durch die Verwendung leicht recycelbarer Materialien oder die Reduzierung des Energieverbrauchs von Geräten.

Neben dem Ökodesign haben die Akteure der Branche auch Initiativen zur Förderung des Recyclings und der verantwortungsvollen Entsorgung von Elektroschrott gestartet. So haben einige Hersteller Sammelstellen für Elektroschrott eingerichtet, um die Verbraucher zu ermutigen, ihren Elektroschrott auf verantwortungsvolle Weise zu entsorgen.

Insgesamt haben die indische Regierung und die Akteure der Branche mehrere Initiativen ergriffen, um die Auswirkungen der Unterhaltungselektronikindustrie auf die Umwelt zu mindern. Diese Initiativen zielen darauf ab, nachhaltige Praktiken wie Recycling, verantwortungsvolle Entsorgung und Öko-Design zu fördern, und sie sind entscheidend dafür, dass das Wachstum der Unterhaltungselektronikindustrie nicht auf Kosten der Umwelt geht.

Weitere Nachrichten aus der Unterhaltungselektronik finden Sie hier.

Laden
bis zur IFA 2024! Kaufe jetzt Dein Ticket