News

07 Aug 2023

Fresco bringt KitchenOS auf den Markt: eine Plattform für vernetzte Küchen

Fresco hat KitchenOS auf den Markt gebracht, ein All-in-One-Betriebssystem, das die Nutzung vernetzter Geräte durch IoT-Gerätesteuerung, intelligente Rezeptvorschläge und interaktive Tools für den Endverbraucher innovativ macht.

Nach Angaben von Fresco integriert die neu eingeführte Plattform alle wesentlichen Elemente, um das Potenzial intelligenter Geräte zu maximieren. In einem fragmentierten Markt für intelligente Küchen bringt Frescos KitchenOS Einheitlichkeit und markenübergreifende Konnektivität und bietet Herstellern die Möglichkeit, mit ihren Kunden auf eine individuellere Art und Weise zu interagieren. "Unser Betriebssystem überbrückt diese Lücken, indem es markenübergreifende Konnektivität ermöglicht, so dass Heimköche jedes Gerät in der Küche nahtlos orchestrieren können, unabhängig von der Marke", sagte Ben Harris, CEO und Mitbegründer von Fresco.

Maßgeschneiderte Lösungen für Hobbyköche

Auf der Grundlage von 12 Monaten intensiver Forschung und Benutzertests hat Fresco einen intelligenten Kochassistenten entwickelt, der sich den verschiedenen Herausforderungen von Köchen zu Hause stellt. Dieser Assistent bietet geführte Kochvorgänge, die Steuerung mehrerer Geräte und eine universelle Benutzererfahrung, wodurch das Kochen zu einem mühelosen, angenehmen Prozess für Köche aller Erfahrungsstufen wird. Außerdem verbindet er die Nutzer mit einem wachsenden Netzwerk von Geräteherstellern und Rezeptverlagen. Der langjährige Partner von Fresco, Instant Brands, ist der erste, der ein Gerät, den Instant Pot Pro Plus, mit KitchenOS vorstellt. Diese Partnerschaft verspricht, die Entwicklung des Konzepts der intelligenten Küche weiter voranzutreiben.

Fresco kitchenOS

Bildnachweis: Frescocooks.com

Befähigung der Hersteller und Gewährleistung der Kundenzufriedenheit

Die Plattform von Fresco ist nicht nur für Heimköche hilfreich, sondern bietet auch den Geräteherstellern erhebliche Vorteile. Anthony Sullivan, Chief Product Officer von Fresco, erklärte, dass KitchenOS es den Herstellern ermöglicht, das volle Potenzial ihrer vernetzten Produkte auszuschöpfen und so ihren Kunden ein nahtloses Erlebnis zu bieten. Darüber hinaus stellt Fresco ein Expertenteam zur Verfügung, das die Hersteller bei der raschen Einführung ihrer intelligenten Geräte unterstützt und so Zeit, Komplexität und Kosten reduziert. Ben Gadbois, CEO von Instant Brands, zeigte sich begeistert von der Partnerschaft und erklärte, dass die KitchenOS-Plattform von Fresco die Grundlage für die Bereitstellung neuer Funktionen und Produkte bildet, die ihre Vision der vernetzten Küche prägen werden.

Fresco wird seine intelligente Küchentechnologie auf IFA Outdoors 2023 am Samstag, den 2. September, um 13 Uhr vorführen . Die Plätze sind begrenzt, also melden Sie sich rechtzeitig an!

Um sich für die IFA Berlin 2023 anzumelden, klicken Sie hier.

Für weitere Nachrichten, klicken Sie hier

Laden
bis zur IFA 2024! Kaufe jetzt Dein Ticket