Zum Hauptinhalt springen

​​​​​​​

IFA Management Datenschutzbestimmungen

Sie befinden sich auf der internationalen Website der IFA Management GmbH.
Datenschutzerklärung für Websites und Online-Angebote/Auftritt und Marketing

 

Die IFA Management GmbH (nachfolgend „IFA Management“ oder „wir/unser/uns“) freut sich über Ihren Besuch auf unserer Website und Ihr Interesse an den von uns angebotenen Produkten und Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist sehr wichtig für uns. IFA Management hält den Datenschutz für sehr wichtig. In dieser Datenschutzerklärung werden Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten von Website-Besuchern bzw. -Nutzern (nachfolgend „Nutzer“) im Zusammenhang mit der Nutzung der Websites und der dazugehörigen Unterseiten (nachfolgend „Websites“) sowie die Online-Angebote/den Auftritt von IFA Management und das Marketing informiert. Für bestimmte Verarbeitungstätigkeiten erteilen wir gegebenenfalls gesonderte Informationshinweise. IFA Management verarbeitet personenbezogene Daten von Website-Besuchern oder -Nutzern gemäß dieser Erklärung und den geltenden Datenschutzgesetzen. Unsere Datenschutzerklärung zur Nutzung unserer Websites und Online-Angebote/unseres Auftritts gelten nicht für Ihre Aktivitäten auf den Websites von sozialen Netzwerken oder anderen Anbietern, die Sie über die Links auf unseren Websites aufrufen können. Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen auf den Websites dieser Anbieter.

 

1. Die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung nach der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung: IFA Management GmbH

IFA Management GmbH, Charlottenstraße 4, 10969 Berlin, Deutschland

Registergericht Berlin Charlottenburg, HRB 236087 B

Datenschutzbeauftragter: Konzerndatenschutzbeauftragter der IFA Management GmbH dpo@ifa-management.com.

2. Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Beim Besuch unserer Websites oder der Nutzung unserer Online-Angebote/unseres Auftritts speichern wir bestimmte Informationen aus diesen Interaktionen. IFA Management verarbeitet die folgenden personenbezogenen Daten für die Websites und ihre(n) Online-Angebote/Auftritt:

Newsletter-Anmeldung/Umfragen, Gewinnspiele (Marketing): E-Mail-Adresse und gegebenenfalls Vorname, Nachname, Datum und Uhrzeit der Einwilligung, Art des Newsletters, der Umfrage und des Gewinnspiels und gegebenenfalls Angaben zu Interessen und Antworten auf Fragen und Kommunikation.

Kontaktanfragen: Name, Vorname, Stellung, Unternehmen/Organisation, E-Mail-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage und der anschließenden Kommunikation mit IFA Management sowie weitere, im Verlauf der Anfrage angegebene Informationen.

Gegebenenfalls Kommentarfunktion: neben dem Nutzernamen, den eingereichten Kommentaren, dem Datum und der Uhrzeit des Kommentars auch technische Daten wie die IP-Adresse des Nutzergeräts.

Profil in sozialen Medien: Nutzung von und Interaktion mit Profilen und Inhalten der verschiedenen IFA-Management-Veranstaltungen in sozialen Medien wie Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram, YouTube, Xing und TikTok. Kommentare, Shares und Likes können verarbeitet werden.

Registrierung/Anmeldung: Manche Websites und Online-Angebote/Auftritte sind möglicherweise nur nach vorheriger Registrierung oder für einen eingeschränkten Personenkreis zugänglich. Zu diesem Zweck werden in der Regel Name, E-Mail-Adresse und Datum/Uhrzeit der Registrierung/Anmeldung oder eine erteilte Einwilligung verarbeitet und die Nutzeridentität überprüft. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Registrierungs-/Anmeldeverfahren.

Log-Dateien: Bei der Nutzung der Websites und Online-Angebote/des Auftritts können automatisch Informationen vom Nutzerendgerät an den Server der Website gesendet werden. Diese Informationen werden für eine begrenzte Zeit in einer sog. Log-Datei gespeichert und enthalten folgende Daten: Internet-Browser-Typ und -Version, Betriebssystem, IP-Adresse, Referrer-URL und Hostname des zugreifenden Endgerätes, Zeitstempel und Dauer der Nutzung, durchgeführte Aktivitäten und deren Ergebnis.Die Log-Dateien werden 30 Tage lang gespeichert.

Technische Daten: Cookies oder ähnliche Tracking-Technologien sammeln bei der Nutzung der Websites automatisch Daten. Einzelheiten dazu finden Sie in den Informationen zu Cookies und Tracking-Technologien auf der Website.

IFA Management verarbeitet die folgenden Daten für E-Mail-Marketingzwecke:

Öffnungs-, Klick- und Absprungraten.

Machen Nutzer Angaben zu (einer) anderen Person(en) (nachfolgend „Dritte(r)“) oder stellen sie deren Daten zur Verfügung, müssen die Nutzer sicherstellen und versichern, dass sie zur Bereitstellung der Daten dieser Dritten an IFA Management befugt sind, dass IFA Management diese Daten rechtmäßig für die in Abschnitt 3 genannten Zwecke verarbeiten darf und dass die betroffenen Dritten von den Nutzern ausreichend über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß dieser Erklärung informiert wurden.

Die Nutzer sind nicht gesetzlich verpflichtet, ihre personenbezogenen Daten (oder die von Dritten) weiterzugeben. Bestimmte Funktionen unserer Websites können jedoch von der Weitergabe personenbezogener Daten abhängen. Stellen Nutzer in solchen Fällen die erforderlichen personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung, können sie diese Funktionen möglicherweise nicht oder nur mit eingeschränkter Funktionalität nutzen.

Die Nutzer selbst sind die Quelle der personenbezogenen Daten. Ansonsten werden die Daten automatisch erhoben oder in Einzelfällen von Dritten übermittelt (insbesondere wenn die Registrierung durch eine andere Person erfolgt). Zwingende Angaben sind in Online-Formularen als solche gekennzeichnet. Soweit nichts anderes angegeben ist, sind die Angaben in diesen Fällen für den Abschluss eines Vertrages oder für den Zugang zu einem bestimmten Online-Angebot/Auftritt erforderlich.

In Einzelfällen können Daten von anderen Anbietern (Website-Betreibern) an IFA Management übermittelt und verarbeitet werden. Dies können insbesondere Daten sein, die Informationen über die Herkunft des Nutzers enthalten, d. h. über die Quelle, von der der Nutzer auf unsere Website gelinkt wurde.

3. Nutzungszwecke

Die personenbezogenen Daten, die während Ihres Besuchs auf einer unserer Websites gesammelt werden, werden von uns verwendet, um Ihnen die Nutzung so angenehm wie möglich zu machen und zum Schutz unserer IT-Systeme vor Angriffen und anderen unrechtmäßigen Aktivitäten.

Wenn Sie zusätzliche Informationen an uns weitergeben - z. B. durch das Ausfüllen eines Registrierungsformulars, die Beantwortung einer Umfrage oder die Teilnahme an einem Gewinnspiel -, verwenden wir diese Informationen für die vorgesehenen Zwecke und zum Zwecke der Kundenverwaltung.  

IFA Management verarbeitet insbesondere die in Abschnitt 2 genannten personenbezogenen Daten auf der unten bestimmten Rechtsgrundlage für die folgenden Verarbeitungszwe> 

3.1 Direktmarketing, Newsletter, Marktforschung, Umfragen und Wettbewerbe (Marketing)

Auf einigen Websites und Online-Angeboten/Auftritten von IFA Management können sich Nutzer freiwillig für Newsletters anmelden oder an (Meinungs-)Umfragen oder Gewinnspielen teilnehmen. Die personenbezogenen Daten werden in diesen Fällen zum Zweck der Kontaktaufnahme mit dem Nutzer per E-Mail oder Post und der Zusendung des elektronischen oder postalischen Newsletters oder der Teilnahme an und der Durchführung von Umfragen oder Gewinnspielen verarbeitet. Dies umfasst den periodischen oder veranstaltungsbezogenen elektronischen Versand von Informationen über IFA Management und ihre Tochter- und Konzerngesellschaften, messe-/veranstaltungsbezogene Informationen über Eigen- und Gastveranstaltungen der IFA Management, einschließlich Informationen über Aussteller, Sponsoren, Verbands- und sonstige Kooperationspartner der jeweiligen Veranstaltung sowie deren jeweilige Produkte und Dienstleistungen sowie Informationen über Eröffnungs-, Begleit- und Folgeveranstaltungen. Zu den Folgeveranstaltungen gehören auch andere Messen und Veranstaltungen, die von der IFA Management oder ihren Konzerngesellschaften im In- und Ausland organisiert oder durchgeführt werden („Konzerngesellschaften“ im Sinne dieser Erklärung sind die unmittelbaren und mittelbaren Tochtergesellschaften der Comet Topco Limited mit Sitz auf den Kaimaninseln (Registernummer 325378); letztere ist die oberste Holdinggesellschaft der IFA Management). Die personenbezogenen Daten werden auch zu Marktforschungszwecken, für Online-Umfragen und für Direktvermarktungszwecke (z. B. individualisierte Online-Werbung) verarbeitet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten für diese Vermarktungszwecke ist die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) oder gegebenenfalls das berechtigte Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Lesen Sie bitte Abschnitt 7 zu Informationen über Ihre Rechte, insbesondere das Recht, der Verarbeitung und Nutzung von Daten zu Vermarktungszwecken zu widersprechen.

3.2 Kontaktanfragen und Kommentarfunktion

IFA Management verarbeitet personenbezogene Daten zur Bearbeitung und Beantwortung von Anfragen an IFA Management. Dazu können auch Informationsmaterialien zu Vermarktungszwecken gehören, soweit diese der Beantwortung der Anfrage dienen. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund des berechtigten Interesses von IFA Management an einer angemessenen Beantwortung von Anfragen und, abhängig von der Art der Adressaten, auch an Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) oder zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, soweit sich die Anfrage hierauf bezieht (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO).

Auf manchen Websites und Online-Angeboten/Auftritten kann es die Möglichkeit geben, Kommentare einzustellen. Die personenbezogenen Daten in dieser Hinsicht werden auf der Grundlage der Einwilligung des Nutzers verarbeitet (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

3.3 Soziale Medien und Profile in sozialen Medien

Auf den Websites von IFA Management sind möglicherweise Schaltflächen zum Teilen und Liken von Inhalten über soziale Netzwerke mithilfe der Software „Shariff“ implementiert, die erst beim Anklicken der Schaltflächen Daten an die jeweiligen Netzwerkbetreiber übermittelt. IFA Management unterhält öffentlich zugängliche Profile in sozialen Netzwerken und Kanäle in den sozialen Medien zur Öffentlichkeitsarbeit, Darstellung nach außen, Kundengewinnung, Werbung und Kommunikation mit Teilnehmern der sozialen Netzwerke. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist das berechtigte Interesse von IFA Management an einem entsprechenden öffentlichen Auftritt und der Gewinnung und Pflege von Geschäftskontakten, auch im Interesse der Nutzer (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

3.4 Betrieb, Benutzerfreundlichkeit, Bedienbarkeit und Sicherheit

Die Verarbeitung der Daten in den Log-Dateien erfolgt zu Zwecken des Betriebs, der Nutzbarkeit, der Funktionsfähigkeit und der Sicherheit, einschließlich der Fehlerbehebung, im berechtigten Interesse der IFA Management und der Nutzer (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Manche Cookies oder andere Technologien, die auf den Websites von IFA Management und in den/dem Online-Angeboten/Auftritt eingesetzt werden, erheben ebenfalls automatisch Daten für diese Zwecke. Die Weiterverarbeitung dieser Daten dient den vorgenannten Zwecken im berechtigten Interesse von IFA Management und den Nutzern (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

3.5 Registrierung  

Beim Kauf eines Tickets oder bei der Registrierung für eine Veranstaltung durch den Nutzer werden personenbezogene Daten zum Zwecke der Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses mit IFA Management verarbeitet (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in den separaten Datenschutzerklärungen in den Registrierungsformularen der jeweiligen Veranstaltung.

3.6 Analyse, Optimierung und personalisiertes Marketing

Cookies oder andere Technologien, die auf den IFA Management- oder Online-Angeboten/Auftritten eingesetzt werden, helfen IFA Management bei der Analyse der Nutzung der Websites oder Online-Angebote, der Messung der Leistung und der Optimierung der Websites oder Online-Angebote (sog. funktionale Technologien). Die Weiterverarbeitung dieser Daten für diese Zwecke dient berechtigten Interessen von IFA Management (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Die E-Mail-Vermarktungsdaten werden zum Zweck der Analyse und Verbesserung der Wirksamkeit der E-Mail-Vermarktung verarbeitet. Einige Technologien werden zur Anzeige personalisierter Werbung verwendet, die den Nutzerinteressen entspricht (sog. Vermarktungstechnologien). Die Weiterverarbeitung dieser Daten zu diesem Zweck erfolgt auf Grundlage der Einwilligung der Nutzer (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

3.7 Einhaltung gesetzlicher oder rechtlicher Verpflichtungen

IFA Management verarbeitet personenbezogene Daten auch zur Erfüllung gesetzlicher oder anderer rechtlicher Verpflichtungen (insbesondere des Handels- und Steuerrechts bei Verträgen, der Geschäftskommunikation und des Zahlungsverkehrs sowie der Datensicherheit) (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO). IFA Management speichert datenschutzrechtliche Einwilligungen und andere Einwilligungen der Nutzer in ihrem berechtigten Interesse (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) zur Erbringung von Nachweisen derselben, u. a. um ihren rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen (z. B. Rechenschaftspflicht gemäß Art. 5 Abs. 2 DSGVO).

4. Empfängerkategorien

Die personenbezogenen Daten werden bei der Registrierung für Newsletters oder bei Anfragen von den zuständigen Abteilungen der IFA Management (insbesondere Marketing & Medien oder Unternehmenskommunikation und dem jeweiligen Veranstaltungsteam) verarbeitet.

Wo dies notwendig ist, werden personenbezogene Daten (insbesondere Kontaktdaten, messe-/veranstaltungsbezogene Daten, Status, Ticketverkäufe, Interessen) zu den in Abschnitt 3 genannten Zwecken an andere Konzerngesellschaften der IFA Management oder an die jeweilige Auslandsvertretung übermittelt. Dies geschieht insbesondere zur Beantwortung von Kontaktanfragen bzw. im Falle der Auslandsvertretungen, damit diese als erste Anlaufstelle im Herkunftsland fungieren können und zur Vorortbetreuung des gesamten (Nach-)Verkaufsprozesses im Hinblick auf die Teilnahme an bzw. die Anwesenheit auf der Messe/Veranstaltung. Dazu gehören auch Visaangelegenheiten und Betreuung vor und nach der Messe/Veranstaltung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO).

Geben Nutzer Kommentare zu Websites oder Online-Angeboten/Auftritten von IFA Management ab, können diese gegebenenfalls von allen Besuchern der Website weltweit eingesehen werden (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

Dienste und Funktionen Dritter können auf manchen Websites und Online-Angeboten/Auftritten der IFA Management in Form von externen Links eingebunden sein. Diese Links sind gekennzeichnet. Wenn Nutzer auf diese Links klicken und diese Angebote nutzen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO), verlassen sie die Website bzw. das Online-Angebot/den Auftritt von IFA Management und werden auf die Website des jeweiligen Dritten weitergeleitet, der eigene Cookies und Tracking-Technologien einsetzen kann. Diese Dritten verarbeiten die Daten als eigene Verantwortliche im Sinne der DSGVO. Weitere Informationen finden Sie bitte in den Datenschutz- und Cookie-Erklärungen des jeweiligen Dritten.

Zur Durchführung bestimmter Verarbeitungstätigkeiten im Zusammenhang mit den in Abschnitt 3 genannten Zwecken (insbesondere für manche Spezialdienste, Versand/Mailings, Marktforschung/Kundenumfragen, Hosting und IT-Support, Website- und Content-Management, Datenmanagement) können externe Dienstleister eingesetzt werden. Diese verarbeiten die personenbezogenen Daten im Auftrag von IFA Management (sog. „Auftragsverarbeiter“) oder im Falle von Telekommunikationsanbietern oder Post-/Kurierdienstleistern als eigene Verantwortliche (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Personenbezogene Daten können an Behörden und öffentliche Stellen offengelegt werden, wenn IFA Management dazu gesetzlich, z. B. aufgrund von Gesetzen und Vorschriften, verpflichtet ist (z. B. im Rahmen von aufsichtsbehördlichen Verfahren oder durch gerichtliche Anordnung, Beschluss, Urteil und ähnliche Maßnahmen) (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. c) oder lit. e) DSGVO). Zur Einhaltung von Steuer- und Handelsgesetzen und -vorschriften werden personenbezogene Daten an die Steuer- und andere zuständige Behörden und öffentliche Einrichtungen offengelegt.

Gerichte und Rechtsanwälte im Rahmen von Rechtsstreitigkeiten und zum Zwecke der Rechtsberatung sowie Wirtschaftsprüfer gehören auch zu den Empfängerkategorien der personenbezogenen Daten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. c) und lit. f) DSGVO).

5. Datenübermittlung an Drittländer

Manche der Auslandsvertretungen, Konzerngesellschaften von IFA Management, Auftragsverarbeiter, Dienstleister und Drittanbieter von sozialen Medien und Kanälen sozialer Medien, Cookies und Tracking-Technologien befinden sich in Drittländern außerhalb der EU, die nicht das gleiche Datenschutzniveau wie die EU bieten, insbesondere weil ein rechtlicher Rahmen, unabhängige Aufsichtsbehörden oder Datenschutzrechte und Rechtsbehelfe fehlen. Die Übermittlung personenbezogener Daten in diese Drittländer erfolgt, wenn die Europäische Kommission in dieser Hinsicht einen sog. Angemessenheitsbeschluss erlassen hat (Art. 45 Abs. 3 DSGVO) oder andernfalls, wenn geeignete Garantien im Einklang mit Art. 46 DSGVO vorgesehen sind, insbesondere von der Europäischen Kommission angenommene Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO (die neueste Fassung finden Sie hier) und ergänzende Maßnahmen, soweit erforderlich.

Hinsichtlich der Datenübermittlung an Konzerngesellschaften der IFA Management und andere Website-Besucher oder -Nutzer ist die Übermittlung von Daten in Drittländer für die Vertragserfüllung erforderlich (Art. 49 Abs. 1 lit. b/c) DSGVO); ansonsten erfolgt sie aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung der Nutzer trotz des Mangels an angemessenem Datenschutz in den Drittländern außerhalb der EU und der damit verbundenen Risiken (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

6. Aufbewahrungsfrist

Gespeicherte personenbezogene Daten werden gelöscht, wenn sie für die Erreichung des jeweiligen Verarbeitungszwecks nicht länger erforderlich sind oder wenn Sie innerhalb von vier Jahren nicht an einer unserer Veranstaltungen teilgenommen haben, sich dafür angemeldet haben oder anderweitig mit uns in Kontakt getreten sind, es sei denn, wir sind verpflichtet, sie (z. B. für steuerliche Zwecke) länger aufzubewahren. Die Kommentare und die damit verbundenen Daten (z. B. die IP-Adresse) verbleiben auf den Websites und Online-Angeboten/dem Auftritt der IFA Management, bis die kommentierten Inhalte vollständig gelöscht wurden oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen (z. B. beleidigende Kommentare) gelöscht werden müssen.

Soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht oder aufgrund eines berechtigten Interesses von IFA Management oder einer Konzerngesellschaft von IFA Management vorgenommen wird, werden die betreffenden Daten nach Eingang des Widerrufs der Einwilligung oder des Widerspruchs gegen die Verarbeitung nicht länger für den damit verbundenen Zweck verarbeitet und gegebenenfalls gelöscht, es sei denn, es liegen gesetzliche Ausnahmen von dieser Regel vor. Daten, für die handels- oder steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten bestehen (z. B. in der Gewerbeordnung), werden ungeachtet der vorstehenden Regelung erst nach Ablauf der gesetzlichen Fristen (in der Regel nach 6 oder 10 Jahren) gelöscht. Ein Nachweis über erteilte Einwilligungen wird maximal drei Jahre lang ab dem Zeitpunkt des Widerrufs oder der Unwirksamkeit der Einwilligung gespeichert.

7. Datenschutzrechte

Nutzer und andere betroffene Personen können sich zur Ausübung der folgenden Rechte jederzeit an die für die Verarbeitung verantwortliche Stelle wenden (Kontaktdaten siehe Abschnitt 1 oben).

Rechte der betroffenen Personen gemäß Art. 12-21 DSGVO: das Recht auf Auskunft über personenbezogene Daten, das Recht auf Berichtigung, Löschung und Datenübertragbarkeit sowie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Wurde eine Einwilligung erteilt, kann diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Widerspruchsrechte

Beruht die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) (siehe Abschnitt 3 oben), hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.

Daneben kann der Verarbeitung und Nutzung der Daten für Werbezwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. In den Newslettern ist außerdem ein Abmeldelink enthalten.

Ist die betroffene Person der Ansicht, dass die Verarbeitung der Daten gegen das Datenschutzgesetz verstößt, hat sie das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde ihrer Wahl zu beschweren (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)).

Under Construction! Spannende Updates in Arbeit! 🚀

Hallo!

Herzlich willkommen auf unserer digitalen Baustelle! Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Website derzeit überarbeitet wird, um Ihnen ein verbessertes Browsing-Erlebnis zu bieten. Während wir hinter den Kulissen fleißig arbeiten, können Sie weiterhin durch unseren bestehenden Inhalt stöbern.

Navigieren Sie gerne durch die verfügbaren Abschnitte und zögern Sie nicht, sich bei Fragen oder benötigter Unterstützung an uns zu wenden. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und können es kaum erwarten, die aufregenden Aktualisierungen zu präsentieren, die wir für Sie vorbereitet haben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gespannt auf das große Update!