20 Mar 2024

Telecom markets under pressure

German article below

Expected renewal cycles will, however, become a positive momentum for 2024

After record sales during the pandemic, the Telecom market has been struggling with stagnation. But the perspective for 2024 is positive. 

In 2023, the global Telecom market declined slightly by 0.5% in terms of revenue, but GfK forecasts modest growth of around 2% for 2024. The reason is that the Smartphone market is heavily influenced by renewal patterns – and the smartphone replacement cycle is getting longer. According to “gfknewron Consumer”, in 2023, 60% of new buyers had smartphones that were older than two years, in 2019 it was only 49%.

The last purchase wave registered in the market was during the Covid pandemic in 2020/2021, when many consumers invested in new phones – and those are now due for exchange.

This change in the market dynamic was already being seen in Q4/2023 when revenue grew by 6% in USD vs the same period the year before. This dynamic has continued for the first weeks in 2024, and market experts expect it to carry on.

Download graphic

This positive outlook is heightened by the fact that the Telecom market is on the forefront of premiumization. Globally, the average price paid by consumers for a new smartphone once again increased in 2023 – up by 34 US dollars to 389 US dollars (+9.6%). This is the result of the continued consumer demand for device premiumization and better functionality. While 5G models already accounted for 75% of revenue in 2022, this figure rose to 81% in 2023. The share of smartphones with more than 512 GB of storage (+ 9 percentage points) and wireless fast charging (+ 5 percentage points) also increased.

Download graphic

Consumers are investing in the performance of their phones and are willing to purchase from higher price tiers because they are stretching the amount of time they keep each phone, before exchanging it. A phone for 900€ used over two years has a different total cost of ownership per annum than if the same phone is used over a longer period. GfK is therefore seeing a landscape of consumers becoming more value-centric, while staying price sensitive at the same time.

Last but not least, 2024 sales will be boosted by the simple need to renew, as older phones potentially run out of support cycles, or the battery performance is lost. 

There is also one topic which has the potential to spike a demand for new phones outside of that lifecycle: Generative AI. If applications that incorporate innovative AI are able to add real value or convenience for users, it may drive consumers to upgrade their phone earlier than the usual 3 or 4 years replacement cycle – and may therefore support sustainable revenue gains also in 2025 and beyond.

About

Based on a partnership between GfK SE, gfu Consumer & Home Electronics GmbH and IFA Management GmbH, we are providing regular information on market developments and trends in the consumer electronics and home appliances industry. Interesting insights, current market figures, consumer trends and much more will be professionally prepared for you from the sources of the three expert partners.

 

 

---- German article ----

Markt für Telekommunikations-Produkte unter DruckDie erwarteten Erneuerungszyklen werden 2024 jedoch zu einer positiven Dynamik führen

Nach Rekordumsätzen während der Pandemie hat der Telekommunikationsmarkt mit einer Stagnation zu kämpfen. Doch die Aussichten für 2024 sind positiv.

Während der weltweite Telekommunikationsmarkt im Jahr 2023 einen leichten Umsatzrückgang von 0,5 % verzeichnete, prognostiziert GfK für 2024 ein leichtes Wachstum von rund 2 %. Der Grund dafür ist, dass der Smartphone-Markt stark vom Erneuerungsverhalten beeinflusst wird – und der Smartphone-Ersatzzyklus wird immer länger. Laut „gfknewron Consumer“ hatten im Jahr 2023 60 % der Neukäufer:innen ein Smartphone, das älter als zwei Jahre war, 2019 waren es nur 49 %.

Die letzte Kaufwelle, die im Markt registriert wurde, war während der Covid-Pandemie in den Jahren 2020/2021, als viele Verbraucher in neue Telefone investierten – und diese stehen nun zum Austausch an.

Diese Veränderung der Marktdynamik zeigte sich bereits in Q4/2023, als der Umsatz in USD um 6 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg, und hat sich in den ersten Wochen des Jahres 2024 fortgesetzt, weshalb die Marktforscher davon ausgehen, dass sie sich auch in den kommenden Monaten fortsetzen wird.

Graphikdownload

Dieser positive Ausblick wird durch die Tatsache verstärkt, dass der Telekommunikationsmarkt an der Spitze der Premiumisierung steht. Weltweit ist der Durchschnittspreis, den die Konsument:innen für ein neues Smartphone zahlen, im Jahr 2023 erneut gestiegen – um 34 US-Dollar auf 389 US-Dollar (+9,6 %). Dies ist das Ergebnis der anhaltenden Nachfrage der Kosument:innen nach Geräten mit einer besseren Funktionalität. Während der Anteil der 5G-Modelle im Jahr 2022 bereits bei 75 % lag, stieg dieser Wert im Jahr 2023 auf 81 %. Auch der Anteil von Smartphones mit mehr als 512 GB Speicherplatz (+ 9 Prozentpunkte) und kabellosem Schnellladen (+ 5 Prozentpunkte) nahm zu.

Graphikdownload

Die Verbraucher investieren in die Leistung ihrer Telefone und sind bereit, in höheren Preiskategorien zu kaufen, weil sie die Zeitspanne, über die sie ein Telefon behalten, bevor sie es austauschen, verlängern. Ein Telefon für 900 €, das über zwei Jahre genutzt wird, hat andere Gesamtbetriebskosten pro Jahr als ein Telefon, das über einen längeren Zeitraum genutzt wird. GfK sieht daher ein Verhalten, bei dem die Konsument:innen immer mehr auf den Gegenwert achten, während sie gleichzeitig preissensibel bleiben.

Nicht zuletzt werden die Verkäufe im Jahr 2024 durch die einfache Notwendigkeit der Erneuerung angekurbelt, da ältere Telefone möglicherweise keine Supportzyklen mehr haben oder die Akkuleistung nachlässt. 

Ein weiteres Thema, das das Potenzial hat, die Nachfrage nach neuen Telefonen außerhalb dieses Lebenszyklus zu steigern: Generative KI. Wenn Anwendungen mit innovativer KI den Nutzer:innen einen echten Mehrwert oder Komfort bieten, könnte dies die Konsument:innen dazu veranlassen, ihr Smartphone früher als im üblichen drei- oder vierjährigen Austauschzyklus auszutauschen und somit auch im Jahr 2025 und darüber hinaus für nachhaltige Umsatzsteigerungen sorgen.

Über die Kooperation:

Auf Basis einer Partnerschaft zwischen GfK, gfu und IFA Management informieren wir Sie in regelmäßigem Turnus über Marktentwicklungen und Trends aus der Consumer Electronics und Home Appliances Branche. Interessante Insights, aktuelle Marktzahlen, Consumer Trends und vieles mehr erhalten Sie professionell aufbereitet aus den Quellen der drei kompetenten Partner.

Loading